Reisanbau

Vor einigen Tagen hat der Reisanbau begonnen und es wird noch einige Tage dauern bis die 24 Hektar fertig sind. Die kleinen Reispflanzen werden mit einer Maschine gesetzt. Es ist aber auch unglaublich viel Handarbeit notwendig… wie z.B. die Ecken der Felder von Stroh befreien, Reispflanzen vom Gewächshaus zur Maschine transportieren, Ecken der Felder mit der Hand nachpflanzen usw. usw. Eigentlich müsste Reis ein Vermögen kosten bei den Arbeitskosten die da drauf liegen!

Zur japanischen Arbeits-Menthalität: Ich hatte bis jetzt noch keinen freien Tag und werde auch keinen haben. Ich hab nicht mal Zeit ans Meer zu gehen, das 2 km entfernt ist. Zwischen Wochentag und Sonntag wird kein Unterschied gemacht und 12 Stunden Tage sind normal… Nun bin ich als Bauernkind gewohnt viel arbeiten zu müssen (längster Arbeitstag 21 Stunden) und auch Sonntags in den Stall zu gehen, aber das hier ist ja wirklich extrem! Ohne Pause immer Vollgas! Als bei 10 Grad, Sturm und Regen noch Hagel dazu kam, hab ich beschlossen das als eine Art Menthal-Training zu sehen 😅

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s