Getrübter Optimismus nach Betriebsbesuch

Gestern habe ich einen kleinen Wagyu Betrieb in Oberösterreich mit 5 Tieren besucht. Der Betriebsleiter hat mir die Schwierigkeiten, die auf mich zukommen werden vor Augen geführt und vor allem auch, dass der Absatz von Wagyu alles andere als einfach ist, besonders für die Betriebsgröße die ich anstrebe.

Das bringt mich schon zum Nachdenken… mein Optimismus wurde getrübt 😦 was aber nichts an meiner Überzeugung vom Produkt ändert.

Hab auch ein Stück Fleisch bekommen – Aussage meines fassungslosen Essenspartners „Da schmeckt sogar die Flachsn gut“ 🙂 also wirklich ausgezeichnet!

Man muss sich überhaupt nicht davor fürchten Wagyu nicht zubereiten zu können – habs ganz einfach in etwas Öl und Butter angebraten ohne jegliche Würzung. Wichtig ist nur, dass mans nicht zu lange brät! Und auch das ist schaffbar und man bekommt ein Gefühl dafür. Habs zwischendurch rausgenommen auseinander geschnitten um zu sehen obs schon genug ist und dann noch mal kurz rein gegeben.

IMG_1155 IMG_1156

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s